Publikationen

Monographien

2017 Die Vernunft der Erfahrung. Eine pragmatistische Kritik der Rationalität. Hamburg: Meiner Verlag.
2014 Performative Kultur. Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS.
2009 Selbsterkenntnis und Lebensform. Kritische Subjektivität nach Wittgenstein und Foucault, Bielefeld: transcript.

Herausgeberschaften

2015 Praxis denken. Konzepte und Kritik (Hg. mit Thomas Alkemeyer und Volker Schürmann), Wiesbaden: Springer VS.
2011 Zeigen. Dimensionen einer Grundtätigkeit (Hg. mit Robert Schmidt und Wiebke-Marie Stock), Weilerswist: Velbrück.
2011 Selbst-Reflexionen (Hg. mit Gunter Gebauer und Ekkehard König), München: Fink.
2011 Theorien des Performativen: Sprache – Wissen – Praxis (Hg. mit Klaus Hempfer), Bielefeld: transcript.
2009 Wittgenstein – Philosophie als ‘Arbeit an Einem selbst’ (Hg. mit Gunter Gebauer und Fabian Goppelsröder), München: Fink.

Aufsätze in Zeitschriften

2015 “Freiheit als Praxisform: Deweys pragmatistische Naturalisierung des Geistes.” Deutsche Zeitschrift für Philosophie 63 (6) 1124 -1146.
2015 “Vertrauen in die Erfahrung: Über eine Bedingung der Kritik bei John Dewey.” Studia Philosophica (74) 163-175.
2014 “Deweys humanistische Dezentrierung des Subjekts.” Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 39 (3) 227-250.
2014 “Language or Experience? That’s Not the Question: A Case for Reflexivity.” European Journal of Pragmatism and American Philosophy *6 *(2) 175-199.
2012 “Wittgenstein, Dewey, and the Practical Dimension of Knowledge.” European Journal of Pragmatism and American Philosophy 4 (2) 105-117.
2012 “McDowell und das Problem des verkörperten Subjekts.” Allgemeine Zeitschrift für Philosophie, 37 (3) 333-347.
2012 “Crossing the Bounds of Sense – Cavell and Foucault.” Contemporary Political Theory 11: 397-429; “Critical Exchange” mit anderen Autoren
2012 “Michel Foucault, philosophe de la liberté? Sur sa lecture de Kant dans l’Introduction à l’Anthropologie.” Rue Descartes 75 (3) 6-20.
2011 “Realismus und literarische Form bei Wittgenstein.” Scientia Poetica. Jahrbuch für Geschichte der Literatur und Wissenschaften (15) 204-233.
2011 “Siting Praxeology. The Methodological Significance of ‘Public’ for Theories of Practice.” (Zus. mit Robert Schmidt) Journal for the Theory of Social Behaviour 4 (41) 419-440.
2011 “Öffentlichkeit als methodologisches Prinzip. Zur Tragweite einer praxistheoretischen Grundannahme” (Zus. mit Robert Schmidt) Zeitschrift für Soziologie 40 (1), 24-41.
2006 “Philosophie als Lehre oder als Tätigkeit? Über eine neue Lesart des Tractatus.” Allgemeine Zeitschrift für Philosophie *31 (2) 153-170 sowie isländische Übersetzung in der Zeitschrift *Hugur 18.

Beiträge in Sammelbänden

2017 “Subjektivierung der Erfahrung. Zu Deweys Rekonstruktion der Subjektivität.” In: Michael Hampe (Ed.): John Deweys ‘Erfahrung und Natur’, Rhe. “Klassiker Auslegen” (Ed. Höffe), 97-111.
2015 “Freiheit als Praxisform: Deweys pragmatistische Naturalisierung des Geistes.” In: Jens Kertscher / Jan Müller (Ed.): Lebensform und Praxisform. Paderborn, 129 – 150.
2015 “Theorie und Praxis im Pragmatismus und in der Praxistheorie.” In: Thomas Alkemeyer / Volker Schürmann / Jörg Volbers (Ed.): Praxis denken. Wiesbaden, 193 – 214.
2012 “McDowell und das Problem des verkörperten Subjekts.” In: Christophe Alsaleh/ Anne Le Goff (Hg.): Lire L’Esprit et le monde de John McDowell, Paris.
2011 “Diesseits von Sagen und Zeigen: Eine praxistheoretische Kritik des Unsagbaren.” In: Robert Schmidt / Wiebke-Marie Stock / Jörg Volbers (Ed.): Zeigen. Grunddimensionen einer Tätigkeit. Weilerswist, 197-220.
2011 “Le sujet de la critique chez Wittgenstein et Foucault.” In: Frédéric Gros / Arnold Davidson (Hg.): Foucault – Wittgenstein. De possible rencontres. Paris, 97-113.
2011 “Wie natürlich ist der Skeptizismus? Überlegungen zum historischen Grund der skeptischen Erfahrung.” In: Markus Gabriel (Hg.): Skeptizismus und Metaphysik. Berlin, 155-166.
2011 “Natural Conditions of (Kantian) Majority.” In: Vanessa Brito/Emiliano Battista/Jack Fischer (Hg.): Becoming major – becoming minor. Maastricht, 25-35.
2011 “Zur Performativität der Praxis.” In: Klaus Hempfer/Jörg Volbers (Hg.): Theorien der Performativität, Bielefeld, 141‑160.
2010 “Self-Knowledge as a Technology of the Self: Foucault and Wittgenstein on the Practice of Philosophy.” In: Volker Munz/Klaus Puhl/Joseph Wang (Hg.): Language and World I. Essays on the Philosophy of Wittgenstein, Frankfurt u.a., 110-121.
2009 “Schwierigkeiten der Selbstbegegnung. Ein Versuch in 3 Teilen.” In: Daniel Kurjakovic (Hg.): Conflicting Tales: Subjektivität. Zürich, 148-159.
2009 “Wittgensteins Philosophie als Lebensform.” In: Christian Denker (Hg.): Lebensform Wittgenstein, Wien, 13-21.

Rezensionen und Handbuchartikel

2018 “Erfahrung”, “Gewohnheit”. Lemmata im Handbuch Pragmatismus, Ed. Michael Festl, Metzler-Verlag.
2017 “Diesseits der Rhetorizität. Analytische Philosophie im 20. Jahrhundert.” In: Handbuch für Rhetorik, Ed. Hetzel/Posselt, Berlin: de Gruyter, 22 S.
2015 “In Verteidigung der gewöhnlichen Erfahrung.” Deutsche Zeitschrift für Philosophie 63 (1) 227-233. (Rezension zu Matthias Jung Gewöhnliche Erfahrung)
2012 Einträge für das Wörterbuch Sprache und Kommunikation, de Gruyter („Kommunikation“, „Kommunikationsgemeinschaft“, „Diskursethik“, „Gleichgültigkeit“,\ „Ethik des Sprechens“, „Emotivismus“, „Metaethik“).
2010 Rezension zu Lambert Wiesing: Das Mich der Wahrnehmung, Deutsche Zeitschrift für Philosophie 58 (4) 661-664.
2010 „Stanley Cavell.” In: Dirk Quadflieg / Stephan Möbius (Hg.): Kultur.Theorien (2. Aufl.) Wiesbaden, 202‑212.
2009 „Der Einfluss Wittgensteins und der Sprachanalyse auf Bourdieu.” In: Gerhard Fröhlich / Boike Rehbein (Hg.): Bourdieu-Handbuch, Stuttgart, 60‑64.
2009 Rezension zu Eva Schürmann: Sehen als Praxis, Deutsche Zeitschrift für Philosophie *57 (2) 341-345.
2009 Rezension zu Dirk Quadflieg: Differenz und Raum. Zwischen Hegel, Wittgenstein und Derrida. Philosophisches Jahrbuch 104 (1) 210-212.
2008 Rezension zu Michel Foucault: Gouvernement de soi et des autres. *Allgemeine Zeitschrift für Philosophie *33 (3) 297-300.